Kabelempfänger

Ab 2017 lieber Antenne schauen?

DVB-T2-Receiver – separate Geräte oder eingebaut im TV-Gerät?

Die Zeit des günstigen Fernsehens ist vorbei. Die HD-Programme werden ab 2017 verschlüsselt. Dies hat für Sat- und Kabelempfang erhebliche Nachteile. Wenn Sie über Antenne fernsehen, können sie sich entspannt zurücklegen. Allerdings müssen Sie generell für den Antennenempfang künftig einen Receiver einsetzen. Sie können sich entweder für ein separates Gerät oder ein TV-Gerät entscheiden, in dem DVB-T2 Receiver bereits eingebaut ist.

Ab 2017 ändert sich einiges

Pünktlich zu den Olympischen Spielen in Brasilien haben sich viele nach einem DVB-T2 Receiver umgesehen. Wenn Sie auch zu diesen Verbrauchern gehören, haben Sie sicherlich festgestellt, dass die Auswahl recht groß ist. Wenn sollten Sie sich auf jeden Fall für einen DVB-T2 HD-Receiver entscheiden. Den Grund, warum Sie sich überhaupt nach einem derartigen Gerät umsehen müssen, ist ihnen sicherlich klar, wenn Sie nur Antennenempfang in ihrem Haus haben. Denn bekanntlich wird es ab spätestens 2019 ohne Receiver nicht mehr möglich sein Antennenfernsehen zu empfangen. Dann gibt es ohne einen DVB-T2 Receiver kein Bild mehr auf dem TV-Bildschirm. Und erst recht kein HD mehr. Wenn Sie HD ab 2017 allgemein empfangen wollen, benötigen Sie auch einen Receiver. Denn die meisten Privatsender wollen dann ihre HD-Programme verschlüsseln. Die Entschlüsselung wird Geld kosten, und zwar bei Sat- und Kabel-Empfang der Programme. Das heißt diese Gebühren kommen noch einmal zusätzlich zur GEZ-Gebühr hinzu, die man eh schon für die öffentlich-rechtlichen Programme zahlt.

Receiver oder im TV-Gerät integriert?

In den meisten neuen TV-Geräten ist bereits ein DVB-T2 HD-Receiver eingebaut. Zudem gibt es auf dem Markt eine große Auswahl an Receivern zum Nachrüsten für ältere TV-Geräte. Bis das neue HD-Antennenfernsehen startet, empfangen diese Geräte natürlich auch noch die alte bisherigen DVT-T-Norm. Die günstigste Lösung sind natürlich der separate DVB-T2 Receiver. Diese Geräte empfangen aber nur freie Programme. Das heißt Bezahlfernsehkanäle können damit nicht entschlüsselt werden. DVB-T2 Receiver, die auch verschlüsselte Kanäle entschlüsseln können, haben einen höheren Preis. Wenn Sie ein TV-Gerät mit integriertem DVB-T2 HD-Receiver kaufen möchten, sollten Sie natürlich auf die vorhandenen Anschlüsse achten. Die Geräte sind alle sehr ausgereift und natürlich auf dem neuesten Stand der Technik sowie preislich im Rahmen.

Digitaler Kabelempfang beim Kabelfernsehen und die Folgen der Digitalisierung

Sie benötigen Informationen über den digitalen Kabelempfang und vielleicht sind Sie auch verunsichert? Ihr Kabel-Empfang und die neuen Standards sind aber einfach zu verstehen und so wird diese Herausforderung mit digitalen (HDTV-) Kabelreceivern und ein digitaler Kabelempfang für Sie ein neues Vergnügen.

Das Kabelfernsehen hat bei der Digitalisierung genau wie der Satellitenempfang beim Fernsehen diesen Standard erreicht. Die Signale der Übertragung werden digitalisiert übermittel und die Empfangstechnik unterscheidet sich kaum von den bekannten Geräten. Sie müssen nur wissen ob digitaler Kabelempfang für Sie in Frage kommt oder ob Sie auf Satelliten Empfang bei ihrem Fernsehen umsteigen.

Die meisten Kabelanbieter liefern Komplettlösungen

Digitaler Kabelempfang beim Fernsehen und Hörfunk wird von allen Kabelanbietern mittlerweile angeboten. Digitaler Kabelempfang soll Sie nicht als Kunden verschrecken, sondern Ihnen bessere Leistung bringen. Diese Entwicklung und Einführung des digitalen Standards hat mit der Fernsehtechnik zu tun und Sie selbst werden wissen, dass neue Fernsehgeräte HD, HDTV und weitere Standards bei der Empfangstechnik bieten.

Dazu müssen Sie auch wissen, dass die Digitalisierung des Kabelfernsehen bei den Anbietern lange vernachlässigt wurde und nicht weit fortgeschritten war. Satellitensysteme hatten bei der Digitalisierung immer einen Vorsprung. Das hatte seiner mit der Empfangstechnik und der Vielzahl an kleinen und großen Kabelnetzbetreibern zu tun.

Es gab ein breit gefächertes Angebot und mittlerweile hat sich gewissermaßen der Markt geklärt. Sie müssen nur wissen, wenn Sie heute einen neuen Vertrag mit einem Kabelnetzbetreiber oder Anbieter schließen, dann liefert der Ihnen auch das richtige technische Equipment in Form eines digitalen Receiver, damit digitaler Kabelempfang bei Ihnen zu Hause beim Fernsehen funktioniert.

Digitaler Kabelempfang und die externe Set Box oder eben ein Fernseher mit DVB-C-Tuner

Kabelempfänger von AppleDigitaler Kabelempfang benötigt bei Ihnen zu Hause den richtigen Receiver und entweder eine Set Box oder einen DVB-C-Tuner am Fernseher. Sie merken auch hier viele Begriffe und verwirrender kann es nicht sein. Sie kennen wahrscheinlich Ihre Situation am besten und wissen noch wie es mit dem analogen Kabelfernsehen war.

Hier hatten Sie beim analogen Kabelfernsehen einfach und der Fernseher war einfach mit der nötigen Dose für die Antenne verbunden. Damals konnten Sie einfach etwa 30 Programme beim Kabelfernsehen empfangen. Dies hat sich aber durch die Digitalisierung geändert und bei einem modernen Haus-Anschluss wird zum analogen Signal noch parallel ein digitales Signal übertragen.

Digitaler Kabelempfang als neuer Standard

Analog war gestern und heute gilt eben dieser digitalisierte Kabelempfang. Sie bekommen heute beim Kauf eines Fernseher genau die Technik, die zu dieser Digitalisierung passt. So entsteht für Sie einfach eine Entwicklungsphase, genau wie Sie vielleicht früher Ihr Fernsehen noch über eine Antenne empfangen haben.

Sie müssen sowieso eine Entscheidung treffen, denn das Angebot bietet heute einfach ein vielfaches mehr bei diesen Themen. Digitaler Kabelempfang ist eine Entwicklung der Sie sich kaum entziehen können und Sie entscheiden letztlich, ob Sie weiter Ihren Kabelnetzbetreiber behalten oder auf Satellitenempfang umsteigen, dass digitalisierte Fernsehen und Radioprogramm steht jedenfalls bereit.